Nachmittagsbetreuung

Das Soziale Netzwerk Hamburg e.V. ist einer der Haupt-Kooperationspartner der Grundschule Rothestraße.

Unser Träger übernimmt wichtige Aufgaben innerhalb des Ganztagsbetriebes der Schule. Das multiprofessionelle Team ist mit seinen Tätigkeitsfeldern in den Tagesablauf der Grundschule Rothestraße integriert. Eine wesentliche Kompetenz liegt hierbei in der Schulsozialarbeit.

Die wichtigsten Aspekte der Schulsozialarbeit sind für uns Beziehungsarbeit, Entwicklungsförderung, Konfliktbewältigung und Freizeitpädagogik.

Die Pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Sozialen Netzwerk Hamburg e.V. begleiten und betreuen die Kinder im Ganztag beim Mittagessen, in der Kinderzeit, in Kursen, im Unterricht und in den Pausen. Darüber hinaus liegen die Früh- und Spätbetreuung und die Gestaltung des Programms der  Schulferien in unserer Verantwortung.

Zusätzlich zu den Unterrichtsräumen stehen den Kindern mehrere pädagogische Funktionsräume und Orte zur Verfügung. Es gibt beispielsweise eine Kinderkunstwerkstatt, einen Chillroom, einen Legoraum und einen Clubraum nur für 4. Klässler.

Innerhalb der Kinderzeit können die Schülerinnen und Schüler auch in der Turnhalle spielen. Auf dem Schulhof gibt es mehrere Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Es können zum Beispiel verschiedene Fahrzeuge ausgeliehen werden, man kann Fuß und Basketball spielen, ein Kicker und ein Shuffleboardspiel stehen zur Verfügung.

Die Beziehungsarbeit steht für uns an erster Stelle. Unser Ziel bei der Beziehungsarbeit ist es, auf die Kinder zuzugehen, etwas Gemeinsames zu erleben, persönliche Berührungspunkte herzustellen und Vertrauen aufzubauen. Dazu gehört, den Anderen wichtig zu nehmen, sein Verhalten ernst zu nehmen, seine Gefühle zu respektieren und seine Persönlichkeit als wertvoll zu erachten. Diese Arbeit beinhaltet auch, dass man sich mit seinen persönlichen Seiten einlässt, Vertrauen herstellt und persönliche Sichtweisen austauscht. Dabei befinden wir uns auch in stetigem Austausch mit dem Lehrpersonal.

(Text: Horst Freese)

 

Schreibe einen Kommentar