Leitideen

Achtung und Sicherheit
Unsere Schule soll ein Ort sein, der von einem Klima gegenseitiger
Achtung geprägt ist.

Ein freundlicher Umgang miteinander und gegenseitige Rücksichtnahme sind die Grundlagen für ein gelingendes Schulleben. Wir begegnen Menschen, die anders denken oder aus einer anderen Kultur kommen, mit Toleranz. Dass wir einander achten, zeigen wir mit Worten und Taten. Jedes Kind erhält Schutz und Unterstützung durch andere Kinder und alle an der Schule tätigen Erwachsenen, damit es sich an unserer Schule sicher fühlt. Die Kinder lernen, die Gefühle, Gedanken und Bedürfnisse der anderen zu verstehen und zu respektieren, Konfliktsituationen zu erkennen und angemessene Lösungen zu finden.

Das ganze Kind entwickeln
Wir wollen das einzelne Kind in seiner Ganzheit wahrnehmen und entsprechend seiner individuellen Lernvoraussetzungen fördern.

Wir bieten jedem Kind Raum und Möglichkeit, sich in allen Bereichen seiner Persönlichkeit und das gesamte Spektrum seiner Fähigkeiten bestmöglich zu entfalten. Durch Entwicklung ihrer emotionalen und sozialen Kompetenz helfen wir den Kindern, Selbstvertrauen und Eigenständigkeit zu erlangen. So lernen sie, verantwortlich zu handeln. Ausgehend von der natürlichen Lernfreude und Neugierde der Kinder berücksichtigen wir bei der Unterstützung ihrer Lernprozesse unterschiedliche Persönlichkeitsmerkmale, kulturelle Hintergründe und besondere Begabungen. Methodische Vielfalt, Bewegungsangebote und Gesundheitserziehung sollen das Lernen unterstützen.

Eigenverantwortliches Lernen
Wir wollen erreichen, dass die Kinder Verantwortung für ihr Lernen übernehmen.

Die Kinder erhalten die Möglichkeit, ihr eigenes Lernen und Handeln als für sie persönlich bedeutungsvoll zu erleben. Dies fördert ihre Motivation und Bereitschaft, sich auf unterschiedliche Arbeitsformen und Inhalte einzulassen, sich für das eigene Lernen einzusetzen und Anforderungen anzunehmen. Sie erfahren eine Wertschätzung ihrer eigenen Arbeit. Die Eigenständigkeit beim Lernen, die Organisation der eigenen Aufgaben und die Entwicklung von Zuverlässigkeit werden in allen Lernbereichen gefördert.

Einbindung der Schule in den Stadtteil
Wir wollen das Lernen in der Schule mit der Lebenswelt der Kinder verknüpfen.

Wir nehmen die Erfahrungen, die die Kinder aus ihrem gesellschaftlichen Umfeld, der Natur und dem Zeitgeschehen mitbringen, als Ausgangspunkte für das schulische Lernen. Die Schülerinnen und Schüler sollen in vielfältigen Lernumgebungen Fähigkeiten und Fertigkeiten erwerben und erweitern, um in die Gesellschaft hineinzuwachsen. Die Eltern bereichern das Schulleben mit ihrem Wissen und ihren Ideen, Anregungen und Aktivitäten im und außerhalb des Unterrichts. Die Kultur des Stadtteils wird für unterrichtliche Begegnungen genutzt. Die Schule öffnet sich als Ort der Begegnung für Initiativen im Stadtteil.

(Text: Susanne Wagner)

Schreibe einen Kommentar